Mallorca Reisen

Mallorca Last Minute Reisen

Mallorca Last Minute Reisen ab allen deutschen Flughäfen

Mallorca besitzt eine Küstenlänge von mehr als 500 km. Die Küsten sind durchwachsen von verschiedenen Landschaftsarten Landschaft. Von Südwesten der Insel mit einer Fjordlandschaft bis zum Norden zieht sich das Gebirge der Serra de Tramuntana. Den Charakter dieser traumhaften Landschaft bestimmen tiefe Schluchten, Buchten mit kristallklarem Wasser und schönen weissen Stränden. Ca. 30 Gipfel dieser imposanten Bergkette der Serra de Tramuntana erreichen eine Höhe von 1000 m. Der höchste Berg dieser Kette auf Mallorca ist der Puig Major mit 1445 m. In Richtung Pollenca läuft die Gebirgskette sanft aus , aber am Cap de Formentor können Sie wieder ins Meer abfallende Klippen erleben, sowie als Tip für Ihre Reisen eine der schönsten und atemberaubensten Küstenstrassen bis zum Leuchtturm von Formentor mit einem Mietwagen befahren. An der Ostküste von Mallorca zieht sich die Bergkette Serra de Llevant entlang. Dieser Küstenabschnitt von Mallorca ist nicht so ausgeprägt und ihre höchsten Erhebungen erreichen nur ca. 500 m. An der Ostküste finden wir sehr viele kleine Buchten und romatische Strände . Die Ostküste von Mallorca ist neben der Südküste besonders beliebt bei Sonnenanbetern. Mallorca hat subtropisches Mittelmeerklima und besitzt dadurch eine arten- und abwechslungsreiche Flora, die mit vielen farbenfrohen Blüten die Menschen erfreut und ein riesiges Magnet für Touristen darstellt. Besonderen Reiz übt jedes Jahr die Mandelblüte aus, die viele Besucher auf Mallorca anlockt. Mandelblüte auf Mallorca dies ist ein Naturschauspiel der Superlative, in den Monaten Januar und Februar taucht die ganze Insel in ein rosarotes Farbemeer. Die Bewohner von Mallorca haben eine eigenständige Kultur und Sprache, die in der Verfassung verankert sind. Auf vielen Volksfesten und Wochenmärkten kann man die Folklore und Eigenständigkeit der Mallorquiner erleben. Bei einem Urlaub auf Mallorca sollte man nicht nur die traumhaften Badestrände genießen, sondern auch Ausflüge in das Innere der Insel unternehmen, da man hier das andere urige Mallorca erleben kann, Stille und Ruhe, in einer herrlichen Natur.

Mallorca ist eine spanische Insel. Mallorca liegt im westlichen Mittelmeer. Mallorca ist unter Anderem die größte Insel der Balearen. Die Hauptstadt Mallorcas ist Palma. Hier verständigt man sich in spanisch oder katalanisch. Wobei Sie nicht annehmen sollten, dass Sie mit Ihren Spanischkenntnissen auch nur irgendetwas bei einem Katalan sprechenden Mallorcina ausrichten können. Die beiden Sprachen ähneln sich nicht einmal.

Die Insel liegt östlich des spanischen Festlands und ist besonders wg. der kurzen Flugdauer beliebt bei Lastminute buchenden Gästen. Trotz seiner eindeutig spanischen Lage hört man immer wieder, dass Mallorca das 17. Bundesland in Deutschland sein soll. Das haben Sie bestimmt nicht zu befürchten. Mallorca ist und bleibt spanisch und wenn Sie nicht gerade die bekannten Ortschaften besuchen, werden Sie von diesem, zugegeben etwas „schmuddeligen“ Image der Insel, rein gar nichts mitbekommen. Sollten Sie aber einmal Hilfe benötigen (Arzt, Werkstatt…) finden Sie auf Mallorca immer jemanden der Ihre Sprache spricht.



Mallorca wird in 6 Landschaftszonen eingeteilt:

· Die Serra de Tramuntana
An der 1. Stelle steht die Serra de Tramuntana. Sie ist ein bis zu 15 Kilometer breiter Gebirgszug und hat 10 Gipfeln die über 1.000 Meter hoch sind. Die Berge befinden sich auf einer Strecke von rund 90 Kilometer von der Insel Sa Dragonera bis hin zum Cap Formentor. Der höchste Punkt etwa in der Mitte der Gebirgskette ist mit.Am nordwestlichen Abhang liegt ein steiles und felsiges Küstengebiete.

· Die Raiguer
Die Raiguer liegt am Südabhang der Serra de Tramuntana zwischen der Halbinsel La Victoria und der Region um Palma. Hier gibt es viel Wasser, jedoch recht wenig flaches und kultivierbares Land. Die Region und insbesondere die Stadt Inca sind ein Zentrum für Schuh- und Lederhandwerk

· Die Plà de Mallorca
Im Zentrum der Insel liegt die Ebene Plà de Mallorca oder auch Es Plà. Der höchste Punkt ist an der Grenze zum Migjor. Der Tafelberg Puig de Randaist gerade einmal 542 Meter hoch.Aus dieser Region kommen die meisten landwirtschaftlichen Produkte. Außerdem wird hier Wein angebaut. Mit den recht umfangreichen Feldern wird Es Plà auch die Kornkammer Mallorcas genannt. An der Bucht im Norden Mallorcas liegen kilometerlange Sandstrände. Die Region ist das Hauptziel der meisten Urlauber. Im Landesinneren wird hingegen auf Agrotourismus gebaut.

Tip: Last Minute Flüge

· Llevant
Llevant bezeichnet die östliche sowie die nordöstliche Region Mallorcas. Hier liegt die Serra de Llevant. Das ist ein Gebirgszug der niedriger ist als die Serra de Tramuntana. Er hat 3 Gipfel die über 500 m Höhe liegen. Die weitesten Strände haben Cala Millor, Sa Coma und Cala Rajada. Dies sind heute Touristen-Hochburgen. Wesentlich ruhig geht es auf der Nordwestseite bei Colònia de Sant Pere und dem Naturstrand Sa Canova zu.

· Migjorn
Migjorn ist die südliche Fortsetzung der Plà de Mallorca. Mit der kleinen Stadt Campos hat Migjorn einen eher ländlichen Charakter. Die Landwirtschaft spielt eine große Rolle. Eine Besonderheit dieser Region sind die um den Ort herum kultivierten Kapernsträucher.

Im Gegensatz hierzu gibt es einen 6 Kilometer langen Strand. Hier entstand ein großes Touristenzentrum mit über 3000 Betten - s’Arenal!

· Palma (Ciutat de Mallorca)
In Mallorcas Südwesten liegt die große Bucht von Palma.Palma ist eine alte römische Gründung. Heutzutage leben hier 375.048 Menschen. Die Region Palma umfasst nur das Stadt- bzw. Gemeindegebiet und ist somit die flächenmäßig kleinste Region der Insel.
Die kleinen Sommer führen schon im Januar zur Mandelblüte. Dies gibt der Insel im Gegensatz zur Landschaft im Sommer ein anderes Aussehen.

Natur:
Mallorca hat eine sehr reiche Flora. Sie besteht aus über 1.500 Arten. Die Fauna jedoch ist weniger artenreich. Sie umfasst nur wenige Säugetier-, recht sehr viele Vogel-Arten.

Sport & Fitness :
Urlaub auf Mallorca ist prädestiniert für Wassersportarten aller Art. Es gibt viele Unterwassersport-, Segel-, Kanu-, Schwimm- , Tauch-, und Wasserskikurse. Im der Serra de Tramuntana werden verschiedene Alpinsportarten angeboten. Hier können Sie Bergwandern, Mountainbiken und Klettern. Bedingt durch das günstige Klima ist der Radsport auch im Winter nicht nur für Profi-, sondern auch bei Hobbysportlern verbreitet. Auf der Insel gibt es 18 Golfclubs. Auf 2 Pferderennbahnen in Palma sowie in Manacor werden Trabrennen ausgetragen. Die Stadt Palma verfügt über 5 Sportzentren und städtische Schwimmbäder. Real Mallorca (ein Fußballclub ) spielt in seinem eigenen Stadion Son Moix alle 14 Tage. Mallorca bietet praktisch alle In- und Outdoorsportarten.


Webtip: Last Minute Reisen nach Dubai oder was leider die wenigsten Urlauber bis jetzt kennen Urlaub in Kalabrien

Sehenswürdigkeiten:

Die Infrastrukturen der Insel sind sehr stark ausgebaut worden. Viele Reisebüros organisieren Tagesausflüge. Hier kann man u.a. die Höhlen von Porto Cristo und Artà besichtigen. Die römischen Ruinen von Pollentia in Alcúdia sind ebenfalls sehr sehenswert. Wer es lieber ruhiger mag, besucht den Strand von Formentor oder den Hafen von Cala Figuera. Eine andere Möglichkeit bieten Auto-Safaris, Aquaparks, Delphinarium, Anlagen mit exotischen Vögeln, der Naturpark S’Albufera in Alcúdia oder die historischen Gärten. Das Nachtleben der Insel zeigt sich Palma und anderen touristischen Orten auf Mallorca. Das Spielcasino liegt 20 km von Palma entfernt. Sehr sehenswert sind auch die vielen Häfen der Insel. Hier pulsiert meist das Leben oder man kann die Fischer der Insel bei der Arbeit beobachten. Interessante Häfen sind unter anderem:

· Cala d’Or (Yachthafen)
· Can Picafort (Yachthafen)
· Cala Figuera (Fischereihafen, Yachthafen)
· Cala Rajada (Fischereihafen)
· Colònia de Sant Pere (Fischereihafen)
· Colònia de Sant Jordi (Yachthafen, Fischereihafen)
· Cala Major (Sporthafen)
· Palma (Seehafen, Yachthafen, Fischereihafen)
· S’Arenal (Yachthafen)
· Port d’Andratx (Yachthafen, Fischereihafen)

Mallorca ist eine spanische Insel. Mallorca liegt im westlichen Mittelmeer. Mallorca ist unter Anderem die größte Insel der Balearen. Die Hauptstadt Mallorcas ist Palma. Hier verständigt man sich in spanisch oder katalanisch. Wobei Sie nicht annehmen sollten, dass Sie mit Ihren Spanischkenntnissen auch nur irgendetwas bei einem Katalan sprechenden Mallorcina ausrichten können. Die beiden Sprachen ähneln sich nicht einmal. Mehr Informationen finden Sie auf cosmotourist

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit Pixelio und den Fotografen: Bild 2: Schmuttel Bild 3: Wolfgang Ludewig Bild 4: A.Dreher