Puerto de Soller


Mallorca Puerto De Soller Reisen

Soller liegt in einem Talkessel zwischen dem Puig Major und der Bucht Port Soller, umgeben von Bergen und dem Meer.
Beeindruckend sind die Zitronen- und Orangenplantagen, die um Soller herum gepflanzt wurden, und die wesentlich zur Entwicklung des Ortes beitrugen. Oberhalb der Plantagen sind Olivenbäumen gepflanzt. 
In den Restaurants wird noch heute frisch gepresster Orangensaft aus einheimischen Früchten angeboten. Bis 1912 war Soller ganz schwer zu erreichen, denn nur auf Pfaden durchs Gebirge kam man in den Ort. Im Jahr 1912 wurde die Eisenbahn zwischen Palma und Soller freigegeben.
Sollte man keine Pauschalreise mit Transfer gebucht haben, erreicht man heute Soller auf verschiedenen Routen auch mit dem Mietwagen. Wenn sie einen anderen Urlaubsort gewählt haben, sollten sie Soller auf jeden Fall ins Reiseprogramm aufnehmen.
Im Ort sollte man einen Rundgang durch die schmalen Gassen unternehmen und einen Halt in einem der kleinen Restaurants einlegen.
Einen Besuch der Kirche Sant Bartomeu muss man unbedingt mit in das Besichtigungsprogramm einbeziehen.
In Soller hält die kleine Eisenbahn, die dann weiter zum Hafen von Port Soller fährt. Unmittelbar am Hafen befindet sich der Endhaltepunkt von welchem sie dann wieder zurück nach Soller fährt. Eine Fahrt mit der Bahn, genannt auch der „Rote Blitz“ sollte unbedingt zu ihrem Programm gehören.


Direkt in der Bucht in unmittelbarer Nähe des Hafens befindet sich der kleine Sandstrand.
Gleich dahinter sind einige Hotels unterschiedlicher Kategorien, die einen sehr schönen Blick auf die besonders in den Abendstunden romantisch wirkende Bucht bieten.Am Hafen werden Bootsausflüge um die Westküste von Mallorca herum angeboten, die die Schönheit dieses Küstenabschnittes vermitteln. Um die Bucht befinden sich zahlreiche Restaurants, die einem neben guten Speisen und Getränken, auch beim Aufenthalt einen schönen Blick auf das Meer bieten. Von Port de Soller und Soller gehen zahlreiche Wanderrouten durch das Tal ab. Dabei sind die Routen sehr differenziert von einfachen kurzen Touren bis zu Ganztageswanderungen, die einen höheren Aufwand für die Teilnehmer bedeuten.
Ein Kriegerdenkmal ehrt die Frauen von Soller. Sie haben an der Seite der Männer des Ortes im Jahr 1561 ein 2000 Mann starkes Heer in die Flucht geschlagen. Jedes Jahr findet im Mai zu Ehren dieses Tages ein Folklorefest statt.

Seiten Tipp:
Flaggen-Server.de

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit Pixelio und den Fotografen: Bild 2: Schmuttel Bild 3: Wolfgang Ludewig Bild 4: A.Dreher